Zwei Stunden Erste Hilfe für alle am HG

Bereits im zweiten Jahr haben wir am HG ein Projekt durchgeführt, bei dem jeder Schüler/jede Schülerin aus den Klassen 5-10 in einer Doppelstunde Grundkenntnisse in Erster Hilfe lernt.

Curriculär und altersangemessen aufgebaut lernen die unterschiedlichen Jahrgangsstufen wesentliche Inhalte der Ersten Hilfe, unterrichtet von Frau Steck, Frau Schwarz und Frau Faisst, tatkräftig unterstützt von Schülerinnen und Schülern des Schulsanitätsdiensts.

Dabei sind das Absetzen eines Notrufs sowie die stabile Seitenlage feste Bestandteile, die jährlich wiederholt werden, um durch Kontinuität Sicherheit zu bieten.

Es ist jedes Jahr aufs Neue erfreulich zu sehen, wie motiviert und beherzt alle Schüler:innen sich mit dem Helfen anderer, verletzter Personen auseinandersetzen und Berührungsängste abgebaut werden.

Ab Klasse 7 hat die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) einen festen Platz in unserer Auffrischung.

In der 7. Klasse starten wir mit dem Programm „Löwen retten Leben“. Darunter versteht man ein Programm, in dem es vornehmlich darum geht, beim plötzlichen Herztod eines Menschen durch Herzdruckmassage die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken.

Unsere Siebtklässler übten eifrig, um im Ernstfall adäquat helfen zu können. In den folgenden Jahren wird die HLW unter anderem durch den Einsatz eines automatisierten externen Defibrillators (AED) erweitert.

Ziel der zwei Stunden Erste Hilfe ist es, den Schülern einen Leitfaden an die Hand zu geben und Ängste vor Hilfeleistungen abzubauen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert