Grüße aus Antibes! Sprachreise für die Klassen 9 und 10

Zu Beginn des Schuljahres 2022/23 findet nach dreijähriger Unterbrechung eine einwöchige Sprachreise nach Antibes an die Côte d’Azur statt. Alle interessierten Schüler*innen der 9. und 10. Klassen nehmen an dieser Frankreichreise teil. Organisiert wird die Reise von Frau Iskounen, die die komplette Reise begleiten und betreuen wird. Die 91 Teilnehmer*innen sind auf zwei Gruppen aufgeteilt, die erste Gruppe (10b/c) wird begleitet von Frau Dammann und Frau Hofmann, die zweite Gruppe (9a/b und 10a) wird begleitet von Frau Petela und Herrn Maier.


Die Schüler*innen sind jeweils zu zweit oder zu dritt bei einer französischen Gastfamilie untergebracht, um so noch besser in die Kultur und das Leben im Nachbarland Frankreich einzutauchen. An den Vormittagen haben sie in Kleingruppen und auf unterschiedlichen Sprachniveaus Französischunterricht im Centre International d’Antibes ( www.cia-france.com ).


Der Akzent des Unterrichts dort liegt besonders auf der Kommunikation, aber auch die ein oder andere Grammatik- oder Vokabellücke kann geschlossen werden.


An den Nachmittagen wird gemeinsam mit der französischen Reiseleitung die Region der Côte d’Azur erkundet. Auf dem Programm stehen Städtebesichtigungen von Antibes, Nizza und Cannes sowie Grasse mit einer Einführung in die Parfüm- und Seifenherstellung. Die normalerweise milden Septembertage können die HG-Schüler*innen in Kleingruppen am Strand und in den Gastfamilien ausklingen lassen. Wir sind gespannt, wie sich dieser positive und sonnige Impuls auf den Französischunterricht zuhause am HG auswirkt. Fotos und Berichte folgen! Nach den Jahren der Pandemie gilt es, schöne und nachhaltige Erinnerungen an diese gemeinsame Reise nach Südfrankreich zu schaffen.


Nicole Iskounen

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.